Willkommen bei der Aktionsgemeinschaft Düsseldorfer Heimat- und Bürgervereine

Eine einzelne starke Stimme kann viel bewegen.
Viele vereinte starke Stimmen bewegen die Stadt.

Spiegeln zentrale Stadtplanungen den Willen der Bürger wider? Werden die Belange eines  Stadtteils ausreichend in der Gesamtstadt wahrgenommen? Wie werden die Vorstellungen der Bürger in der Kulturpolitik dargestellt?

Was können die Vereine gemeinsam für Düsseldorf bewegen? Wo kann man sich  untereinander helfen und vernetzen? Die AGD nimmt diese Aufgaben wahr.

Unser damaliger Oberbürgermeister Josef Gockeln wollte die Düsseldorfer Bürger an den Planungen zum Wiederaufbau der zerstörten Stadt beteiligen. So entstand 1951 die „Vaterstädtische Arbeitsgemeinschaft“, die seit 1973 unter „Aktionsgemeinschaft der Düsseldorfer Heimat– und Bürgervereine“ firmiert.

In der AGD sind heute über 60 Vereine mit mehr als 30.000 Mitgliedern organisiert.

Seit ihrer Gründung hat die AGD aktiv die Stadtentwicklung Düsseldorfs begleitet: sie organisierte 1961 die Rettung des Hofgartens und gab den Impuls, den Landtag an den Rhein zu verlagern. In der Diskussion um den Kö-Bogen legte sie  Alternativplanungen vor. Sie organsiert das alljährliche Weihnachtssingen in der Tonhalle und unterstützt die Vereine in ihrer Arbeit.

Der Vorstand der AGD setzt sich aus Vertretern der Mitgliedsvereine zusammen und bündelt das Düsseldorfer bürgerschaftliche Knowhow. Sie sind Ihr persönlicher Ansprechpartner für all Ihre Fragen und Anliegen, gemeinsam für unser Düsseldorf!